Die Burg von Castellano

Antiker bischöflicher Besitz im Trentino

Die Burg von Castellano ist eine Festung in Aussichtsposition mit einer langen Burgmauer den ganzen Abhang bis hin zum Wachturm.

Die Burg von Castellano war gemeinsam mit den Burgen Castel Corno und Castel Noarna Bischofssitz von Trient und diente dem Schutz der antiken Straßen Richtung Lago di Cei (Zeil-See).

Mit ihrer Panorama-Lage ist sie vom ganzen Tal aus sichtbar. Man erreicht sie in wenigen Minuten entlang der Provinzstraße 20 Villa Lagarina – Lago di Cei von der Autobahnausfahrt Rovereto Nord.

Die zur Hälfte des 13. Jhdt. von der Familie Castelbarco eroberte Burg gelangte 1456 in den Besitz der Grafen Lodron, die sie zum herrlichen Wohnsitz umbauten. Heute gehört die Burg der Familie Miorandi aus Castellano.

Das augenfälligste Detail der Burg ist ihre lange Befestigungsmauer, die den gesamten Abhang hinunter bis zum Wachturm reicht. Im Sommer findet im Schatten der Burg eine der beliebtesten Veranstaltungen von Villa Lagarina statt, der “Castelfolk”. Dieser Fixpunkt des sommerlichen Veranstaltungskalender des Trentino ist ein Evergreen mit guter Musik, ausgezeichnetem Wein und der typischen lokalen Küche des Trentino.

Info and Landkarte

Castello di Castellano

38060 Castellano (TN)

T: +39 0464 801177

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Privatbesitz, Besichtigungen nur nach telefonischer Absprache mit den Eigentümern möglich.

Infos anfordern

Infos anfordern