Val di Gresta, das Bio-Gebiet im Trentino

Die Poesie der Erde von Mori bis Ronzo-Chienis

Mountainbike, Paragliding, Wanderungen, Ausritte und Bio-Küche im Garten des Trentino: Ihr Urlaub im Val di Gresta im Zeichen der Gardsee-Brise!

Val di Gresta, die antike Pfarrei Gardumo, erstreckt sich vom Loppio-See bis auf über 2.000 Meter Seehöhe des Monte Stivo. Es umfasst die Gemeinden Mori und Ronzo-Chienis.

Im Sattel Ihres Mountainbikes können Sie von Santa Barbara bis hinauf zu den Weiden des Bordala-Passes auf 1.300 m Seehöhe fahren. Sie befinden sich im wundervollen Gebiet des Mountain&Garda Bike: folgen Sie umweltschützend den gut markierten Wegen inmitten der typischen Terrassen.

Sie sind kein Radfahrer? Entspannen Sie sich einfach im Kontakt mit der Natur beim Wandern oder machen Sie einen Ausritt, fliegen Sie mit dem Drachenflieger und Paraglider und genießen Sie einfach die Schönheit eines Urlaubs auf dem Land, in der Ruhe eines Tals aus längst vergessenen Zeiten.

Die Schützengräben des Nagià Grom, der Monti Biaena und Creino erinnern auch heute noch an die hier verlaufende Front im Ersten Weltkrieg. Entdecken Sie sie vielleicht im Rahmen einer Führung mit Experten aus dem Italienischen Kriegsmuseums!

Wenn Sie die Bio-Küche lieben, sollten Sie die Ausstellung “Mostra mercato della Val di Gresta” nicht versäumen: Kartoffeln, Kraut und Karotten stehen im Mittelpunkt diese großen Erntedankfestes in Ronzo-Chienis. In Mori können Sie die Ende der Feldarbeit auf der “Ganzega d’autunno” feiern.

Erleben Sie gemeinsam mit Ihren Kleinsten Natur und Tiere: Lehr-Bauernhöfe und Esel-Trekking, eine Wohltat für die Seele!

Vor der Heimfaht schauen Sie beim Consorzio Ortofrutticolo des Val di Gresta vorbei. Sie werden mit einer Tüte mit Kraut, Kohl, Karotten, Radicchio und Kartoffeln herauskommen: das Bio-Gemüse diese Tals ist wirklich unwiderstehlich!

Info and Landkarte

Infos anfordern

Infos anfordern