Devalle bei dem Mart

Achtung, diese Veranstaltung ist abgelaufen! Entdecken Sie andere Veranstaltungen

Wann?

Kurz nach dem Tot diesen Künstler, wird ihm eine Retrospektive gewidmet

75 Werke in 9 Momente stellen die ganze Arbeit, auch die jüngste des Künstlers Beppe Devalle,vor.

Das Mart Museum widmet eine Retrospektiveausstellung an Beppe Devalle (Turin, 1940 – Mailand, 2013), Maler und Professor bei der Accademia Albertina in Turin, und bei Accademia di Brera in Mailand. Unter die Meister der zeitgenössische Malerei in Italien, fand Beppe Devalle eine neue kontaktfreudige Kraft in der Kunstgeschichte.

Die Ausstellung präsentiert 9 Momente, oder Zeiträume, alle bei dem Mart Museum dargestellt:

  • der Postinformell und die Surrealistische Herkunft, Mentoren Gorky und Klee, 1961-1963
  • die technische Entdeckung der Collageund der neuen Pop Sprache U.S.A. in der formelle europäische Übersetzung, 1963-1966
  • die Verführung der drei Dimensionen und der Räumlichkeit, in einem Sinn dass anders ist als der amerikanische environmentund von der italienische ’“ambiente”, 1966-1970
  • Fotomontage, erste Halbzeit und die wertvolle Unterordnung der Fotografie, 1970-1976
  • Fotomontage, zweite Halbzeit und die Figur in dem Raum, 1977-1983
  • Stillleben und  die Studie der Zeichnung mit Farbstift und Pastellfarbe, 1984-1989
  • Grossformat und Collage fuer Gewaltchronik und Familiensubjekte, 1990-1997-2002
  • Grossformat, Collage und die Portrait von grossen psichologische Bedeutungsfuelle, 2002-2008
  • Grossformat, Collage, Portraits mit Pastellfarbe, 2009-2012

 

Beppe Devalle hatte ein gebieldete und vollstaendige Talent dessen Eigenheit die absolute ausdrucksvolle Freiheit ist.

Die Ausstellung wurde von einem Wissenschaftskomitee mit Wissenschaftlern die Devalle kennenlernten und mitihm arbeiteten: Carlo Bertelli, Paolo Biscottini, Barbara Cinelli, Flavio Fergonzi, Daniela Ferrari, Maria Mimita Lamberti, Sandra Pinto, Giovanni Romano, Dario Trento, Alessandro Taiana.

Die Arbeitsgruppe wurde von Maria Teresa und Jolanda Devalle, Frau und Tochter des Kuenstelers, gestuetzt und koordiniert.

Achtung, diese Veranstaltung ist abgelaufen! Entdecken Sie andere Veranstaltungen