Palazzo Eccheli Baisi

Ein adliger Landsitz aus dem 18. Jh.

Das Gebäude wurde gegen Ende des 16. Jh. erbaut, indem einige bereits existierende mittelalterliche Gebäude zusammen gelegt wurden.

Heute ist es Sitz des Fossilienmuseums, des botanischen Gartens und einiger Ausstellungen.

Die Fassade aus dem 16. Jh. weist noch ein Fresko, das leider stark zerstört ist, der Madonna mit Kind und dem Heiligen Sebastian auf.

Grün ist die alles dominierende Farbe des Gebäudes: die Eccheli di Pilcante, die Erbauer und ersten Bewohner des Gebäudes, leiteten nämlich die Gruben der grünen Erde von Dosso und Viana (in der Nähe von Brentonico), die ihnen von Venedig in Konzession gegeben worden waren. Die Erde wurde in der Vergangenheit als Färbemittel für Stoffe und als Pigment für Ölfarben verwendet.

Im Erdgeschoss befinden sich ein Salon mit doppelter Höhe, ein Balkon und eine mit Fresken überzogener Decke sowie die Treppe, die zum Garten führt: Von hier aus hat man einen überwältigenden Ausblick auf die Hochebene von Brentonico. Im ersten Geschoss kann man zahlreiche mit Fresken verzierte Räume bewundern, wie z.B. den Raum der grünen Säulen, den Raum der Entführung (mit Fresken zum Raub der Sabinerinnen und der Entführung von Elena von Troja) und der Raum der Kunst (Musik, Architektur, Geografie und Malerei). Im zweiten Geschoss befinden sich weitere Fresken: Mythologische Szenen wie Zeus und Leda oder aber Landschaften des Brentonico.

1840 wurde die Residenz der Familie Baisi verkauft (daher der Doppelname). Als Wursthersteller, Händler, Besitzer von Almwiesen und Feldern öffneten die Baisi die zweite Tür auf der Hauptfassade und verlegten ihren Laden dorthin.

Im Dachgeschoss von Palazzo Baisi kann man die Ausstellung „Farmacia Maturi“ besichtigen; ein Beispiel von der im Jahr 1922 gebauten Landapotheke, die die Eigenschaften des vergangenen Jahrhundert erhält

Info und Landkarte

Palazzo Eccheli Baisi

Via Mantova, 4
38060 Brentonico (TN)

T: +39 0464 395149

brentonico@visitrovereto.it

Download:

Öffnungszeiten

  • Von Dienstag bis Donnerstag: 15:00 Uhr bis 18 Uhr
  • Von Freitag bis Sonntag: 10.30 bis 12.30 Uhr, 15.00 bis 18.00 Uhr

Eingang

Freier Eintritt

Infos anfordern

Infos anfordern