Radwandern & bikepacking

Rovereto und das Vallagarina: die perfekten Etappen, um mit dem Fahrrad Verona und den Gardasee zu erreichen

Langsam fahren auf dem Etsch-Radweg, entlang der “Via Claudia Augusta”, der Claudia-Augusta-Straße, zwischen Museen und Schlössern, Kunst und italienischer Weingastronomie

Der letzte Abschnitt der Via Claudia Augusta, einer antiken Römerstraße, die die Donau mit dem Po verbindet, führt durch das Gebiet von Rovereto und Vallagarina nach Verona und zum Gardasee.
Von Salurn nach Borghetto – im Trentino kann man längs eines Streckenabschnittes von ca. 90 km mit einem langen, sanften Gefälle radfahren, der für jedermann geeignet ist und eine Landschaft durchquert, die von Museen, Kunst, Traditionen, gutem Essen, ausgezeichneten Weinen durchzogen und von einem perfekten Klima fürs  Radfahren zu jeder Jahreszeit geprägt ist: im Frühjahr ist die Landschaft von Pastellfarben dominiert, in den Sommer monaten begleiten der Fluß Etsch und die Ufer des Gardasees das Radfahren, im Herbst sind die Weinlese und der Duft der Trauben von Marzemino die Hauptattraktionen.
Wenn Sie sich entschieden haben, nach Verona oder zum Gardasee zu fahren, schlagen wir Ihnen auf dieser Seite einige Etappen entlang des Weges vor.

Vallagarina mit dem Fahrrad: die sechs Etappen entlang der Strecke

Calliano und Besenello

Am Eingang der Talgemeinschaft Vallagarina  befinden sich Calliano und Besenello (Heimat des Moscato Giallo). Hier können Sie die Burg Castel Pietra – Schauplatz bedeutender Schlachten – bestaunen und den imposanten Festungskomplex Castel Beseno bewundern, welcher der größte seiner Art im Trentino ist und der das Tal aus der Höhe beherrscht.

Nomi

Nomi ist bekannt für seine Krippen in den Stadtvierteln zur Weihnachtszeit und für seine Rockmusikkonzerte im Sommer. Außerdem gibt es noch drei weitere gute Gründe, um hier einen Zwischenstopp einzulegen: das Biotop Taio, ein Paradies für Vogelbeobachter auf der Suche nach Zugvögeln; die Kellereien, in denen Sie den moussierenden Trento DOC Spumante – sog “Bollicine di Montagna“ – und die einheimischen Rotweine kosten können; und der Bicigrill (Raststation für Radfahrer) am Ufer der Etsch.

Rovereto

In Rovereto können Sie einen doppelten Halt machen: in den vielen Museen der Stadt, zwischen moderner und zeitgenössischer Kunst (wie dem Mart, einem der wichtigsten in Italien, und dem Museum für futuristische Kunst Depero (Casa d’Arte Futurista Depero), Sie können Gedächtniswegen folgen im Museum für italienische Kriegsgeschichte (Museo Storico Italiano della Guerra) und die Friedensglocke  (Campana dei Caduti) besuchen, oder Sie können in das Museum für Wissenschaft und Archäologie (Museo di Scienze e Archeologia) – Ort der Experimentierung und konstanter Innovation –  den Pfaden der Wissenschaft nachgehen.

Mori und Loppio

Wenn Ihr Ziel der Gardasee ist, der 20 km von der Via Claudia Augusta außerhalb von Rovereto entfernt liegt, können Sie Mori erreichen, im Bicigrill von Loppio pausieren, um  die Produkte der Marke “Qualità Trentino” zu probieren, und nach Nago weiterfahren, einem wunderschönen Panoramapunkt am See.

Ala

Wenn Ihr Ziel hingegen Verona ist, ein paar Kilometer südlich von Rovereto verdient Ala einen Abstecher: Es ist ein wunderschönes Barockdorf, das im achtzehnten Jahrhundert für die Herstellung von Seidensamt berühmt war. Hier findet man eines der schönsten historischen Stadtkerne des Trentino und ein Museum des altertümlichen Klaviers (Museo del Pianoforte Antico), sowie Weinberge und Kellereien, in denen man ausgezeichnete Weine der Region probieren kann.

Avio

In Avio können Sie das Schloss des FAI (Fondo Ambiente Italiano, d.h. des Italienischen Umweltfonds), mit seinen wunderschönen, perfekt erhaltenen Fresken besuchen, den roten Enantio in den Kellereien des Tals probieren und einen Zwischenstopp im Bicigrill Ruota Libera einlegen, wo Sie gutes Essen und eine wunderbare Aussicht genießen können sowie Ladestationen für E-Bikes vorfinden.

Informationen und technische Hilfe entlang des Weges

Um Informationen über das Gebiet zu erhalten, das Sie während Ihrer Fahrt besuchen, können Sie den saisonalen Infopoint von Borgo Sacco in Rovereto aufsuchen. Hier erhalten Sie alle Informationen für Ihre Reise: Karten, Informationsmaterial, etc. Und wenn Sie Ihr Hotel am Infopoint buchen, haben Sie zudem sofort Anspruch auf 10% Rabatt auf den Gesamtbetrag. Falls Sie technische Unterstützung für Ihr Fahrrad benötigen oder es bei Ihrer Ankunft im Vallagarina mieten möchten, haben Sie viele Vermieter, Händler und Werkstätten entlang des Weges zu Ihrer Verfügung. Wenn Sie den Kontakt zur Natur, langsames Reisen, das Radfahren, den italienischen Lifestyle, das Essen, die Kunst und das Klima lieben, ist die Via Claudia Augusta, die durch das Vallagarina führt, das richtige Urlaubsziel für Sie. Für weitere Informationen, kontaktieren Sie uns!

Dauer

ab 0.6 to 7.4 Stunden

Länge

ab 8.9 to 90.8 km